buchvorstellung recht für fotografen

neu erschienen in einer 2. aktualisierten auflage ist der titel “recht für fotografen” von wolfgang rau im galileo verlag – isbn 978-3-8362-2580-9 zum preis von 34,90. wolfgang rau ist jurist und vositzender des  dfv (deutschen verband für fotografie) und somit ein experte auf diesem gebiet.

wir konnten im rahmen der deutschen fotomeisterschaft an einem seminar zu diesem thema bei wolfgang rau teilnehmen. die fülle der themen rund um das urheberrecht liessen sich jedoch nur anreißen. auf jeden fall konnten wir feststellen, dass wir erhebliche defizite hatten in der beurteilung was man als fotograf tun darf und was nicht.  deshalb haben wir uns für den kauf dieses buches entschlossen.

recht fuer fotografen autor: wolfgang rau

recht_fuer_fotografen

die 2. auflage wird ergänzt um die themen bildveröffentlichungen in sozialen netzwerken, rechtslage in österreich und der schweiz, sowie um aktuelle urteile, die seit der veröffentlichung der 1. auflage ergangen sind.

zuerst wird das urheberrecht erklärt und anschliessend ausführlich auf rechtliche probleme bei speziellen fotomotiven (natur, architektur, tiere, menschen) eingegangen, z.B. stichwort panoramafreiheit. die foto- und bildrechte im internet werden beleuchtet. es gibt auch ein kapitel wie man seine rechte schützen kann. das vertragsrecht und die gewerbliche fotografie runden das themenspektrum ab. im anhang findet man gesetzestexte, vertragsmuster und eine liste “kritischer motive”. das buch beinhaltet kein juristendeutsch und ist allgemein verständlich verfasst.  es enthält viele praxisbeispiele, gerichtsurteile, gesetzestexte und merksätze.

im internet findet man natürlich sehr viele informationen zu diesem thema, jedoch ist es für laien schwierig die spreu vom weizen zu trennen. jeder kann schliesslich sein halbwissen an den mann bringen.

ich finde, dass dieses buch ein “muß” ist für jeden engagierten fotografen. es sollte auch von den fotoclubs bzw. verbänden als standardwerk empfohlen werden.

leider ist der laxe umgang mit dem urheberrecht noch weit verbreitet und die konsequenzen nicht bekannt, wie willy borgfeld in seinem vorwort zum buch anschaulich erläutert ;)

mit diesem buch bekommt der fotograf eine hilfsmittel an die hand, mit dessen hilfe er die situation besser abschätzen kann. speziell in sozialen netzwerken ist den meisten nicht bewusst, auf welch schwierigem terrain sie sich rechtlich bewegen. wer liest auch schon die agbs.

About the Author:

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.