rechnerkonfiguration für bildbearbeitung

wir fotografieren im raw format, unsere dateigrößen liegen zwischen 16 und 25mb je nach verwendetem kameramodell. werden die bilder in photoshop bearbeitet, steigt die dateigröße schnell auf mehrere  100mb an, teilweise können es auch mehrere gb werden. wenn man von ca. 10.000 fotos im jahr ausgeht (wir fotografieren beide) kommt man bzgl. des datenvolumens pro jahr auf ca. 200gb nur für die raw files. für die bearbeiteten photoshop files sollten 50gb pro jahr reichen. doch welche hardware ist für die bearbeitung nun sinnvoll? welches system sollte man sich zulegen? die hardwarevorgaben von adobe lauten: Intel® Core 2- oder AMD Athlon®-Prozessor mit 64 Bit, 2 GHz oder schnellerer Prozessor Microsoft Windows 7 mit Service Pack 1, Windows 8.1 oder Windows 10 2 GB RAM (8 GB empfohlen) 2 GB freier Festplattenspeicher für 32-Bit-Installationen; 2,1 GB freier Festplattenspeicher für 64-Bit-Installationen, zusätzlicher Speicher während der Installation erforderlich (auf Flash-Wechselspeichermedien ist die Installation nicht möglich) Bildschirm mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Punkt (1.280 x 800 Punkt empfohlen) mit 16-Bit-Farbtiefe und 512 MB VRAM (1 GB empfohlen)   mit diesen mindestvorgaben wird man heute nicht mehr weit kommen. wenn man sich einen neues system anschaffen möchte, sollte dieses mindestens für 3 bis 5 jahre ausreichend dimensioniert sein. folgende hardwareausstattung halte ich für sinnvoll: intel i7 cpu 16gb ram ssd […]

erstellen eines fotobuches

die erstellung eines fotobuches steht schon lange auf unserer agenda. dies haben wir nun im dezember 2015 umgesetzt. unsere präferenzen waren: mattes, dickes papier fineart print ca. 100 fotos keine störende falz größe din a4 im querformat zeitnahe lieferung (vor weihnachten)   wir haben uns verschiedene dienstleister angesehen, tests und bewertungen gewälzt und haben uns letztendlich für ein fotobuch von saal-digital in folgender ausführung entschieden: fotobuch 28 x 19 (a4 quer) innenseiten 100 seiten matt einband: leder cognacfarben unwattiert panoramabindung, somit keine störende falz in der buchmitte belichtet auf fujifilm crystal archive album fotopapier auf die lieferbare geschenkbox haben wir zugunsten des inhalts (mehr seiten) verzichtet.   saal erstellt keine prints, sondern belichtet auf fuji fotopapier. hierbei werden nebeneinanderliegende seiten in einem ausbelichtet und miteinander verleimt. so sind die einzelnen seiten relativ dick und stabil. die software man muss das fotobuch nicht online erstellen, saal bietet eine software für windows und mac an, mit der dies recht zügig vonstatten geht. die software macht auch einen durchdachten eindruck. nach eingabe des einbands, des formats und anzahl der seiten kann es auch schon losgehen. die fotos werden einzeln platziert und die titel individuell gesetzt. wichtig ist die automatische bildverbesserung abzuschalten, da die […]

neues fotogeschäft in saarbrücken

ab samstag, den 28.11.2015, wird im meerwiesertalweg 23 in saarbrücken ein ladenlokal des onlinehändlers digitfoto eröffnet. dies läßt uns saarländer hoffen auf ein hoffentlich gut bestücktes Fotogeschäft. bisher konnte man bei digitfoto nur online bestellen und in saarbrücken die bestellte ware abholen. ein eigenes ladenlokal ist natürlich etwas anderes, man kann die produkte in augenschein nehmen und vergleichen. bleibt zu hoffen, daß es sich rechnet und hält was es verspricht. die alternativen sind rar, für mich wäre es foto oehling in mainz oder worms. das ist etwas weiter als saarbrücken. da kann man nur hoffen.  

making of

susanne hatte am 19.01.2015 im rahmen unserer clubabende des fctf (fotoclub tele freisen) einen abend zum thema “making of” durchgeführt. am beispiel der beiden bilder “wenn es dunkel wird im wald” und “die sache mit der unendlichkeit” wurde die prinzipiellen vorgehensweise der bildbearbeitung von susanne gezeigt. die 30 anwesenden clubmitglieder des fctf konnten in zwei kurzweiligen stunden die  arbeitsweise von susanne kennenlernen. in adobe lightroom erfolgen die grundeinstellungen, die eigentliche arbeit geschieht dann in adobe photoshop. die bildidee ist meist grob vorhanden und wird im laufe der bearbeitung immer mehr verfeinert. die fotos bestanden aus jeweils über 80 ebenen. von ebene zu ebene wuchs das bild und wird schliesslich zu einer traumhaften komposition. der abend war ein voller erfolg und jeder konnte sehen, dass nur die eigene phantasie hier grenzen setzt. die bilder bestehen prinzipiell nur aus eigenen fotografien. dies ist unbedingte voraussetzung, damit diese auch bei wettbewerben eingereicht werden dürfen. bilder von bildagenturen zu verwenden ist, gemäß wettbewerbsregeln, nicht zugelassen, und das ist auch gut so. es wurden für diese composings bis zu 20 fotos verwendet. es wurden lichter gesetzt, schatten eingefügt, transformiert, belichtungen und rauschen angepasst sowie tonwerte manipuliert. diese vielzahl an ebenen muss beschriftet und in gruppen zusammengefasst […]

fotokalender 2015

auch dieses jahr sollte wieder ein fotokalender in a2 format und a3 format aus den phantasievollen fotos von susanne erstellt werden. das thema 2015 lautete “wasser – geheimnisvoll und schön”. das format a2 ist leider immer noch eine seltenheit. deshalb haben wir uns wieder für den anbieter fotobar entschieden. die lieferzeiten sind sehr kurz und diese können die gewünschten formate liefern. die gelieferten drucke waren diesmal leider etwas zu dunkel geraten. einen ausführlicheren bericht gab es bereits hier. anbei das preview des kalenders 2015.

bildpräsentation

um fotos in einer ausstellung zeigen zu können, werden diese in der regel in rahmen mit passepartouts präsentiert. susanne wollte jedoch eine andere form für eine ausstellung wählen. die fotos sollen im format a2 präsentiert werden. susanne hat sich für das aufziehen mit kapa fix auf fotokarton entschieden. man benötigt hierzu neschen aufziehfolie gudy 831 fotokarton weiss kapa fix 10mm abroller cutter   das foto wird auf eine stabile saubere unterlage gelegt und auf der rückseite wird die doppelseitig klebende folie von neschen aufgebracht. danach werden die überstehenden folienreste abgeschnitten.         der fotokarton wird das foto aufnehmen und ist etwa 5cm größer auf jeder seite als das foto. damit wirkt das gesamtwerk grösser und erhält einen schönen rand. der fotokarton ist entsprechend zuzuschneiden. das foto wird auf dem fotokarton positioniert, indem die obere kante abgemessen wird. die markierungen dienen als anhaltspunkte für das anschließende aufbringen des fotos.       die schutzschicht der doppelseitigen folie wird abgezogen und das foto auf dem fotokarton aufgebracht.         durch andrücken mit einem sauberen tuch oder besser mithilfe eines weichen abrollers ist das foto auf dem fotokarton stück für stück zu fixieren.           als trägermaterial für das foto […]

aufziehen von fotos

ich bin noch einen artikel schuldig, der sich mit dem aufziehen von fotos befasst. das herstellen der passepartouts (pp) wurde bereits hier behandelt. benötigte utensilien: passepartout foto rückkarton paketband cutter schere tesa saubere unterlage dies ist unsere vorgehensweise: die fotos werden so gedruckt, dass diese in der regel ca. 2 cm rand zur innenkante des pp aufweisen. somit hat das bild etwas luft und wirkt nicht wie eine presswurst. das foto wird mit dem motiv nach unten auf eine saubere unterlage gelegt. die rückseite des fotos wird an den oberen ecken mit je einem tesastreifen versehen. dann wird das foto umgedreht, das motiv zeigt nun nach oben, die tesastreifen ebenfalls. das pp wird nun  mit der vorderseite  nach oben am foto positioniert, so dass der weiße rand gleichmäßig im pp erscheint. dann wird das pp auf den vorhandenen tesastreifen fest angedrückt. wenn das foto dauerhaft mit dem pp verbunden werden soll, kann man nun das foto am pp komplett mit hilfe von 4 tesastreifen rundherum fixieren. da wir die pp nach der ausstellung meist wiederverwenden, reicht mir die fixierung an diesen beiden oberen punkten. damit das foto jedoch einen stabileren halt hat und rückseitig kein licht durchscheint, muss die pp […]

erstellung eines fotokalenders

wir wollten für 2014 einen fotokalender mit susis motiven erstellen und hatten uns folgende prämissen gesetzt: wandkalender im querformat. hochwertiger druck – fineart print. formate a2 und a3. schriftart und kalendarium sollten zu den fotos passen. kalendarium sollte die wochenenden farbig hervorheben, sowie die wochentage und das datum beinhalten. indexseite mit übersicht der monatsfotos sowie titelblatt   die größe der fotos sollte einheitlich und die kalendarien immer an der gleichen stelle sein. am besten sucht man sich ein thema für den kalender und wählt die fotos entsprechend aus. bzgl. farbgebung und bildbearbeitung sollten die fotos möglichst einheitlich sein. es gibt verschiedene möglichkeiten einen kalender zu erstellen: 1. selbst drucken diese option bietet natürlich den größten gestalterischen spielraum. man kann die papiersorte frei wählen. die bildpositionierung, vertextung sowie design, ränder und schriftart lassen keine wünsche offen. das kalendarium erstellt man am besten in Excel. hierzu schreibt man in eine zeile die tage eines monats (01.01.2014 bis 31.01.2014) und eine zeile darüber die wochentage über die formel (=text(<zelle mit datum>;”TTT”). durch eine benutzerdefinierte formatierung tt werden diese tage nur zweistellig dargestellt werden (Mo -So). über die bedingte formatierung werden nun die wochenenden farbig markiert. dieses format kann für das ganze jahr übertragen werden, […]

passepartout erstellen

für die teilnahme an ausstellungen oder fotowettbewerben müssen fotos mit passepartouts (pp) versehen werden. pp schützen das foto und unterstützen hierbei die bildwirkung. sind fotos aufgezogen, so wellt sich das papier nicht mehr, es wird plan unter dem pp gehalten. bei dickeren pp verhindert dieses den kontakt des bildes zum glas des rahmens. dies verursacht bei hochglanzfotos oft unschöne konturen. pp kann man fertig konvektioniert – auch auf maß – käuflich erwerben. gute erfahrungen haben wir mir der passepartout-werkstatt gemacht. hier erhält man pp für einzelbilder und tableaus. die auswahl an lieferbaren farbnuancen ist groß. die lieferung geht recht flott, die verpackung ist vorbildlich – die sendung kam sogar in einer sperrholzverpackung! warum sollte man also eigene pp erstellen? man ist flexibel, da man immer ein pp erstellen kann, wann man dieses gerade benötigt. man kann für jedes foto individuelle pp erstellen. panorama aufnahmen, spezielle außergewöhnliche formate und tableaus erfordern hier allerdings etwas handarbeit. außerdem wer kann sich ein lager von allen gängigen pp anlegen? das geht schließlich richtig ins geld. diese anleitung beschreibt unsere vorgehensweise. benötigte utensilien: pp karton lineal- und schneidwerkzeug, cutter feste unterlage radiergummi, weicher bleistift falzbein pp karton – erhältlich bei z.b. bei gerstaecker oder boesner. boesner […]