erstellung eines fotokalenders

wir wollten für 2014 einen fotokalender mit susis motiven erstellen und hatten uns folgende prämissen gesetzt:

  • wandkalender im querformat.
  • hochwertiger druck – fineart print.
  • formate a2 und a3.
  • schriftart und kalendarium sollten zu den fotos passen.
  • kalendarium sollte die wochenenden farbig hervorheben, sowie die wochentage und das datum beinhalten.
  • indexseite mit übersicht der monatsfotos sowie titelblatt

 

die größe der fotos sollte einheitlich und die kalendarien immer an der gleichen stelle sein. am besten sucht man sich ein thema für den kalender und wählt die fotos entsprechend aus. bzgl. farbgebung und bildbearbeitung sollten die fotos möglichst einheitlich sein.

es gibt verschiedene möglichkeiten einen kalender zu erstellen:

1. selbst drucken

diese option bietet natürlich den größten gestalterischen spielraum. man kann die papiersorte frei wählen. die bildpositionierung, vertextung sowie design, ränder und schriftart lassen keine wünsche offen. das kalendarium erstellt man am besten in Excel. hierzu schreibt man in eine zeile die tage eines monats (01.01.2014 bis 31.01.2014) und eine zeile darüber die wochentage über die formel (=text(<zelle mit datum>;”TTT”). durch eine benutzerdefinierte formatierung tt werden diese tage nur zweistellig dargestellt werden (Mo -So). über die bedingte formatierung werden nun die wochenenden farbig markiert. dieses format kann für das ganze jahr übertragen werden, damit hat man das kalendarium erstellt. das anpassen der schriftart und schriftgröße ist jetzt noch möglich. die einzelnen monatskalendarien werden durch copy & paste in photoshop eingefügt und an die gewünschte stelle platziert. die fotos liegen auf separaten ebenen und können somit unabhängig bearbeitet werden. die einzelnen fotos können gedruckt werden.  die spiralbindung kann man in diversen buchhandlungen oder bastelgeschäften vornehmen, meist leider nur in der plastikvariante. eine spiralbindesystem aus metall zu kaufen ist zu teuer.

2. online dienste

es gibt verschiedene online dienstleister, die u.a. auch die kalendererstellung anbieten.

saal, cewe, pixum, meinbildkalender, pixelnet, calvendo und viele mehr.

nach vielem ausprobieren haben wir uns für den dienstleister meinbildkalender entschieden. dieser konnte alle prämissen erfüllen, das bearbeitungstool ließ genügend freiheiten unsere wünsche umzusetzen.

weitere optionen bei meinbildkalender sind:

  • startmonat und jahr sind frei wählbar.
  • immerwährender kalender.
  • farben für wochen und feiertage sowie für gesonderte ereignisse (z.B. geburtstage) frei wählbar.
  • unterschiedliche formate von a5 bis panorama im hoch und querformat.

die fotos wurden alle in photoshop bearbeitet und als jpg dateien zum dienstleister hochgeladen. dort wurden diese in die online anwendung geladen ohne ein vorgegebenes design auszuwählen. alle einstellungen können über die online anwendung vorgenommen werden.

die lieferzeit betrug nur 1-2 tage. die a3 kalender wurden eingeschweisst versendet. die a2 formate haben eine grösse von 592 x 420 mm. die prints zeigen keinerlei farbabweichungen oder pixelbildung und das papier macht einen hochwertigen eindruck. das a3 format wird als kunstdruckpapier mit 250g Gewicht bezeichnet, beim a2 format handelt sich um ein 200g kunstdruckpapier. das a2 format ist leicht wellig und konnte sich an der wand jedoch bereits aushängen.

anbei susis kalender kinderwelten – seelenwelten 2014 als pdf preview, den man vor der bestellung erhält.

[gview file=”https://jft-creative.de/wp-content/uploads/2013/12/susanne_jung-2014.pdf” save=”0″]

einen sehr guten eindruck hinterließ auch der dienstleister saal. dessen design vorgaben entsprachen jedoch nicht unseren vorstellungen.

About the Author:

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.