fotomagazine

es gibt auf dem markt eine vielzahl an fotomagazinen.

wir beziehen z.B. über die dvf mitgliedschaft die zeitschrift photographie. diese beinhaltet auch das dvf- journal, in der alle news aus dem “deutschen verband der fotografie” zu finden sind.

außerdem kaufen wir regelmäßig die zeitschrift docma, in der es einen brauchbaren überblick zur digitalen bildbearbeitung gibt. das peppige layout ist jedoch etwas gewöhnungsbedürftig. der inhalt will allen lesern gerecht werden, was natürlich nicht gelingen kann. so finden sich immer wieder einsteigerthemen, sowie auch etwas anspruchsvollere themen in einem heft.

sporadisch kommen je nach themeninhalt noch die ausgaben von fine art printer hinzu. die zeitschriften advanced photoshop und der bildbearbeiter wurden leider letztes jahr eingestellt.  die journale fotoforum und schwarzweiss behandeln eher den reinen fotografischen part, diese haben wir aus kostengründen abbestellt.

was mich oft nervt, sind die ganzen kameratests in den magazinen, die sich darüber wohl teilweise finanzieren. die printausgaben können natürlich nicht mit der aktualität des internets und den diversen fotoblogs mithalten. der schwerpunkt der printmagazine sollte meines erachtens eigentlich auf präsentation, fotostrecken und fundierten hintergrundinformationen liegen.

eine brauchbare alternative oder ergänzung stellen online fotomagazine dar. zwei vertreter dieser spezies möchte ich herausstellen:

beide magazine sind kostenlos und können elektronisch abonniert werden.

fotoespresso

erscheint alle zwei monate. die herausgeber sind in der fotoszene keine unbekannten:

j. gulbins, g. rossbach, s. petrowitz, u. steinmüller. von gulbins und steinmüller haben wir bereits mehrere bücher im regal. unter dem dach des dpunkt verlags angesiedelt, liefert es auch infos zu den neuerscheinungen des verlags.

“fotoespresso berichtet über neues, das heißt über trends, neue techniken und über neue nützliche werkzeuge für die digitale fotografie, liefert jedoch keine “news in a nutshell” sondern technische Beiträge mit fachlicher tiefe. themenfokus ist der digitale foto-workflow.”

diese aussage über fotoespresso kann ich voll und ganz unterschreiben.

die aktuelle ausgabe 02/2014 behandelt auf über 70 seiten u.a.:

  • focus-stacking-aufnahmen per butler – test hardware
  • durch den monsun – ein reisebericht
  • dias scannen ›auf billig‹?
  • nachbearbeitung gescannter bilder
  • kollateralnutzen von foto-workshops
  • blick hinter die kulisse von Seen.by
  • lightroom-import
  • ablage- und namensschema für fotos
  • alles im rahmen?
  • links zur reise- und street-fotografie

die themenauswahl ist  vielfältig,  die tipps sind wirklich hilfreich. der lightroom import wird sehr ausführlich beschrieben. nützliche infos, wie z.B. der aufbau des dateiablagesystems, runden den sehr guten bericht ab. ich freue mich schon auf die nächste ausgabe des fotoespresso.

commag

das team um stefan und mathias petri stellt monatlich eine online ausgabe des commag auf der plattform von psd-tutorials kostenlos zum download bereit.

commag gibt einen überblick über die aktivitäten auf psd-tutorials. es gibt beiträge zu fotografie, bildbearbeitung aber auch zu webentwicklung und design.

aus der aktuellen ausgabe 04-14 nur einige themen:

  • titelthema – veredelungen im druckbereich
  • was ist die korrekte belichtung?
  • ausgerauscht – rauschen in LR entfernen
  • wie sieht ein bootcamp von innen aus?
  • alle battles und contests im letzten Monat

der schwerpunkt liegt eher auf der bildbearbeitung und webdesign. diese mischung ist sehr informativ. auch diese ausgaben sind für mich eine pflichtlektüre.

About the Author:

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.